Thema

Thema: Die Liberal-Konservativen Reformer (LKR)

Artikel zum Thema

Der Grund für diese Seite

Die Liberal-Konservativen Reformer sind eine deutsche Kleinpartei, die 2015 als Allianz für Freiheit und Fortschritt (ALFA) gegründet wurde und sich im November 2016 in LKR umbenannte. Initiator der Parteigründung war der Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke, der im Februar 2013 als Mitbegründer und erster Bundessprecher der AfD in Erscheinung trat und 2014 für die AfD in das Europäische Parlament einzog. Nach der verlorenen Wahl zum Bundessprecher 2015 trat Lucke noch während der laufenden Legislatur aus der Partei aus, die ihm ein Jahr zuvor das Mandat beschert hatte, und widmete sich der ALFA-Gründung. Mit den zwei übergelaufenen AfD-Bundestagsabgeordneten Mario Mieruch und Uwe Kamann (mittlerweile wieder ausgetreten) konnten die LKR in der Legislaturperiode 2017-2021 zwischenzeitlich zwei Mandate zählen, ohne an einer Bundestagswahl teilgenommen zu haben.

Jüngst äußerte mit Uwe Junge ein weiterer prominenter AfD-»Aussteiger« öffentlich Sympathien für die LKR und warb dazu auf, bei den anstehenden Bundestagswahlen für diese abzustimmen. Trotz verschwindend geringen Wahlergebnissen schafft es die Kleinpartei auf diese Weise regelmäßig, der AfD zu schaden und sich ihr gegenüber als vermeintlich »gemäßigte« und »bürgerliche« Alternative zu positionieren. Aus diesem Grund werden wir das Geschehen um diese Partei in Zukunft genauestens dokumentieren und alle Artikel zum Thema auf dieser Seite sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.