Linke

Projektion als taktischer Vorteil (2)

Linken wird oftmals unterstellt, Dinge auf ihren Gegner zu projizieren. Das kann aber auch ein taktischer Vorteil sein. Nun folgt Teil 2.

Projektion als taktischer Vorteil (1)

Linken wird oftmals unterstellt, Dinge auf ihren Gegner zu projizieren. Das kann aber auch taktische Vorteile haben.

Linkes Sprachmisstrauen

Linke messen der sprachlichen und bildlichen Repräsentation der Welt außerordentlich viel Gewicht bei. Rechte legen hingegen Wert auf eine möglichst exakte Beschreibung der Fakten. Sowohl der Fokus auf Symbolik als auch das Beharren auf der empirischen Realität bringen jeweilige Stärken und Schwächen mit sich.

Linke Medien & der Fall Lina Engel

Der Prozess um die mutmaßliche Rädelsführerin Lina Engel zeigt, wie wichtig eine gesellschaftliche Debatte über linksextreme Gewalt ist. In den letzten Jahren scheint es eine zunehmende Affinität zu schwerer Gewalt in der Antifa-Szene zu geben, die auch vor Überfällen in der Gruppe und Folter hilfloser Opfer nicht zurückschreckt. Die Szene erhält dabei unter anderem von einem linken Online-Magazin journalistische Rückendeckung.

SEK aufgelöst: Was folgt in Zukunft?

Am 10. Juni dieses Jahres wurde das Frankfurter Spezialeinsatzkommando aufgelöst. »Unumgänglich« nannte der hessische Innenminister Beuth (CDU) diesen Schritt. Was war geschehen? In den Tagen zuvor war bekannt geworden, dass gegen einzelne Mitglieder des SEK Ermittlungen wegen rechtsextremer Chatbeiträge eingeleitet wurden, was der linke Meinungsmob zum handfesten Skandal aufblies.

Wo steht die Neue Rechte

Die Abgrenzung zwischen den politischen Lagern ist nicht statisch, sondern wird immer wieder neu gezogen und ausgefochten. Zuletzt erregte Sahra Wagenknecht Aufsehen mit dem Versuch, die woke Linke zurück auf alte Kernthemen der sozialen Gerechtigkeit zu besinnen. Gleichzeitig dominiert rechts der politischen Mitte noch immer vor allem ein transatlantisch orientierter Marktliberalismus. In seinem Artikel grenzt Marvin Neumann eine zeitgemäße Neue Rechte in ihrer Grundausrichtung von der (alten) Linken und dem Liberalismus der Märkte ab – und zeigt auf, warum der Rechten die Zukunft gehört.

Der Fall Wagenknecht

Für die politische Linke und konkret die Linkspartei diente Sahra Wagenknecht lange als Feigenblatt: Als selbsternannte Kommunistin mit DDR-Vergangenheit schien sie stramm links und somit eigentlich unangreifbar. Doch punktgenau mit ihrer Übernahme des Fraktionsvorsitzes der Linkspartei im Bundestag 2015 begann ihr Stern zu sinken. Eine kurze Geschichte davon, wie die neue Linke sich wandelte und dabei einer alten Gallionsfigur entledigte – und ein Blick in die Zukunft der Linken.

Anmerkungen zum #AlmanRD

Wenn woke Forderungen in den sozialen Medien viral gehen, spricht das Establishment gerne wohlmeinend von »Hashtag-Aktivismus«. Sind es hingegen Dissidenten, die die sozialen Medien gezielt für die Verbreitung ihrer Botschaften nutzen, ist schnell von 'Hass und Hetze' die Rede, und Rufe nach Zensur werden laut.

Neueste Artikel

Kategorien