Liberalismus

Postliberal Leserbrief #3

Martin Grambauer reagiert auf unsere Antwort auf seinen Leserbrief zum Thema politische Theorie und Postliberal.

Leserbrief zu ‚Postliberal‘ – Antwort

Bereits im Frühling erschien mit dem Kaplaken-Band Nr. 74 'Postliberal' im antaios-Verlag unser erstes Buch. Daraufhin erreichte uns ein Leserbrief von Martin Grambauer, auf den wir im Folgenden ausführlich antworten.

Liberalismus durch die Hintertür

Was ist gemeint, wenn die Neue Rechte den Liberalismus kritisiert? Wofür steht dieser sperrige Begriff überhaupt? Die Kritik richtet sich nicht gegen sogenannte Errungenschaften, die dem Liberalismus zugeschrieben werden, wie der Rechtsstaat, die Gewaltenteilung oder die Pressefreiheit. Auch die Demokratie wird nur selten ins Visier genommen.

Socialism Sucks?

Will man für bleiche Gesichter und klappernde Knochen sorgen, dann reicht es, in einigen Kreisen des nicht-linken Lagers einfach nur den Begriff "Sozialismus" zu sagen. Wagt man dort auch nur diesen Begriff auszusprechen, beginnt das große Flüchten oder wutentbrannte Zetern und man wird mit Phrasen überhäuft, die einem die ungeheuerlichsten Verbrechen des Sozialismus aufzeigen sollen.

Recherche D und der Solidarische Patriotismus

Die aktuelle Ausgabe der Recherche D widmet Benedikt Kaisers Buch Solidarischer Patriotismus zwei Artikel: Eine Rezension des Buches durch Johannes K. Poensgen und den Versuch einer (anonymen) Kritik. Leider verlässt Letztere den Bereich der fundierten Kritik und versucht stattdessen konsequent, den Leser auf libertäres Glatteis zu führen.

Gerd Habermann – Freiheit in Deutschland

Ebenso facettenreich und vielseitig wie die Geschichte unseres Landes sind die Geschichten seiner politischen Strömungen. Häufig wird vergessen, dass auch der Liberalismus eine spezifisch deutsche Tradition kennt, die lange vor der Amerikanisierung der Nachkriegszeit begann und tief ins 19. Jahrhundert hineinreicht

Kritik des Ordnungsstaates: Einführung

Es herrscht Uneinigkeit im konservativen Lager, denn ein altes Gespenst geistert seit Herbst 2020 vermehrt durch die Köpfe rechter Denker – die sogenannte Soziale Frage. Eine Auseinandersetzung mit dem Nachtwächterstaat.

Fünf marktliberale Dogmen

Der ideologische Einheitsbrei erstreckt sich nicht nur auf die Felder der Identitäts- und Einwanderungspolitik, sondern auch auf wirtschaftliche Fragen.

Neueste Artikel

Kategorien