TAG

Aktivismus

Positive Psychologie in der Krise

Eine politische Bewegung existiert als Mosaik von Partei, medialem Vorfeld und Aktivismus. Leider ist insbesondere letzterer in der Bundesrepublik seit einigen Jahren kaum mehr öffentlich sichtbar. Dies liegt einerseits am Deplatforming und staatlichen Repressionen, andererseits an einer allgemeinen Ermattung angesichts der jüngeren Entwicklungen. Neben der reinen Zahl der Aktiven spielen besonders psychologische Faktoren eine Rolle.

Meinungsklima und Gewaltfreie Aktion

In einem meiner letzten Beiträge auf dem Blog der Sezession stellte ich ein strategisches Konzept namens Repressionsakzelerationismus als mögliche Antwort auf den sanften Totalitarismus vor.

Aktion Nord-Ost

Ein Anliegen, das wir immer wieder in unseren Artikeln, Podcasts und Livestreams ansprechen, ist die Notwendigkeit der Vernetzung und Stärkung gegenkultureller Projekte. Mit dem Projekt Aktion Nord-Ost besteht seit einiger Zeit eine "patriotische Aktionsgruppe im Raum Barth – Stralsund – Rügen", die auf ihrer Seite äußerst aktiv über politische und metapolitische Themen schreibt.

Arbeiten unter den herrschenden Bedingungen – Der vorpolitische Raum und die AfD

Die Frage, wie vorpolitischer Raum und AfD miteinander agieren – beziehungsweise, warum sie nicht miteinander agieren – muss im Mittelpunkt der Strategiedebatten des Superwahljahres stehen.

Prozessbericht der IBD gegen den Verfassungsschutz

Gestern veröffentlichte die Identitäre Bewegung Deutschland einen Bericht zum ersten mündlichen Verhandlungstag in ihrem Prozess gegen ihre Nennung in den Verfassungsschutzberichten 2016-2019.

Strukturen braucht das Lager

Was man immer häufiger in Verbindung mit den Themenfeldern Organisation und Bewegung hört, ist der Begriff der Struktur. Selten wird jedoch genau definiert, was unter einer Struktur zu verstehen ist, was sie für einen Nutzen bringt, und wie konkrete Strukturtypen aufgebaut werden können. Diese Fragen werden im vorliegenden Artikel behandelt.

Neue Männlichkeit

Ob politisches Engagement, metapolitischer Stellungskampf oder aktivistisches Engagement – jede Handlung, ob alleine oder im Kollektiv, beginnt mit einem individuellen Impuls, mit einer persönlichen Kraftanstrengung.

„Clan“-Debatte – too long; didn’t read

Theorie- und Strategiedebatten sind für das gesamte konservative Lager wichtig. Aber nicht jeder hat die Zeit, seitenlange Texte zu lesen. Daher fassen wir die wichtigsten Argumente beider Seiten noch einmal kurz und bündig zusammen.

Entpolitisierende Mystik

Mit "Repressiver Liberalismus" hat ein Artikel des Blogs quintacultura Aufmerksamkeit im dissident-konservativen Resonanzraum erregt. Warum die theoretischen und strategischen Argumentationslinien des Artikels nicht nur falsch, sondern potentiell schädlich sind, legen wir in dieser Intervention dar.

Neueste Artikel