Podiumsdiskussion: Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert

-

Ist die Soziale Marktwirtschaft ein Zukunfts-, oder ein Auslaufmodell? Gibt es in Zeiten von globalen Digitalkonzernen und Internetplattformen die Möglichkeit, an Kernbeständen des klassischen deutschen Wirtschaftsmodells festzuhalten? Wie lässt sich mit der Konkurrenz aus Fernost umgehen und zugleich sozialer Ausgleich gewährleisten?

Diese Fragen treiben jeden umher, der sich um die Zukunft unseres Landes und unserer Wirtschaft sorgt. Am 26.03. sollen im bayrischen Schwandorf Antworten auf diese Fragen diskutiert werden: In einer Podiumsdiskussion werden Felix Menzel, Ökonom und Gründer von Recherche Dresden, und Jurij Kofner, Gründer des MIWI-Instituts für Marktintegration und Wirtschaftspolitik mögliche Zukunftsperspektiven und Handlungslinien für eine patriotische Wirtschaftspolitik im 21. Jahrhundert aufzeigen.

Die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft

Der Abend ist in mehrere Themenblöcke aufgeteilt. Einleitend wird es eine Einführung in das Thema samt Vorstellung der Referenten und zwei kurze Präsentationen geben. Danach geht es in eine geführte Podiumsdiskussion zwischen den Referenten, die die Tehmenblöcke »Globaler Wettbewerb und Digitalkonzerne«, »Geldpolitik und Zentralbanken« und »Soziale Gerechtigkeit heute« besprechen werden. Abschließend gibt es genügend Zeit für Fragen und eine offene Diskussionsrunde.

konflikt-Gründer Erik Ahrens wird den Abend moderieren und die Veranstaltung medial begleiten; eine Aufnahme der Podiumsdiskussion wird im Nachhinein auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Mitveranstalter sind außerdem der Deutsche Akademikerverband und die Junge Alternative Bayern.

Anmeldung & Details

Die Veranstaltung findet am 26.03.2022 ab 19 Uhr in einem Wirtshaus bei Schwandorf (Bayern) statt. Die genaue Adresse erhalten die Gäste nach der erfolgten Anmeldung. Eine Übernachtung ist auf Anfrage möglich, jedoch nur im Rahmen der wenigen Gastzimmer des Wirtshauses.

Die Plätze für die Teilnahme vor Ort sind begrenzt – wer mit dabei sein möchte, sollte sich schnellstmöglich über eine E-Mail an info@miwi-institut.de anmelden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Vor- und Nachname an, sowie ob Sie eine Übernachtung buchen wollen.

Teilen

spot_img
spot_img

Letzte Artikel

spot_img

Kategorien

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein