[Beitrag] - Plädoyer für einen digitalen Patriotismus

Emil
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 15. April 2021, 13:19

Re: [Beitrag] - Plädoyer für einen digitalen Patriotismus

Beitrag von Emil »

Anonym stammt aus dem griechischen und heißt wörtlich ohne Namen. Anonymität wird oft positiv und auch negativ verwendet. Aber Anonymität und der Schutz der Privatsphäre sind unterschiedliche Dinge. Kriminelle, Extremisten und auch die Antifa u. Anarchos sprechen gern vom Recht auf Anonymität und es ist in Folge logisch, das tausende von Antifablogs aus der Anonymität heraus agieren. Ein funktionierender Staat braucht aber im Kern ein paar Regeln. Sonst ist er entbehrlich. Die Durchsetzungsfähigkeit derselben legitimiert ihn ja auch erst. Kriminalität, Gewalt, Verleumdung und Diffamierung ohne rechtliche Konsequenzen führt zur Erosion des Staates. Anonyme Trolle, die sich als Freiheitskämpfer sehen, und ohne Konsequenzen Verleumden und zur Diffamierung aufrufen sind in Folge ein Problem.

Im Kern besteht das Problem darin ob man glaubt das ein Staat die Redefreiheit gewähren kann wenn Sie nicht anonym erfolgt.
Wenn man das nicht glaubt wird man womöglich zum Fürsprecher von Anonymität. Mit all seinen Konsequenzen. – Es gibt aber kein Recht auf Diffamierung und Verleumdung. Daher tendiere ich dazu das Anonymität mit seinen Konsequenzen dem funktionierenden Rechtsstaat langfristig mehr schadet als das es ihn legitimiert. Das zu vermitteln geht aber nur unter einer kulturell verständigen Gruppe. – Sprich einer Volksgemeinschaft. Es ist fraglos schwieriger dieses Argument unter Leuten aus Bürgerkriegsländern oder Ländern wo die Mafia Kontrolle hat zu verteidigen.
Deshalb denke ich das der Nationalstaat Anonymität in letzter Konsequenz ablehnen sollte. Aber zu seiner Legitimation vehement für den Schutz der Privatsphäre und die Redefreiheit eintreten muss.

Kurz runter gebrochen; Redefreiheit ist in einer von Social Media determinierten Ära das Recht darauf, in einer Welt ohne Trolle zu leben. Anonymität ist aber fundamental für Anarchisten um das Recht auf Redefreiheit zu unterminieren (CancelCulture, Rote Punkte, etc.). Ein Nationalstaat braucht aber Redefreiheit.

Antworten