Der Montag – Kalenderwoche 4

-

Heute: Frankreich Spezial & konflikt-Rundbrief #1.

Der Montag bei konflikt: Wir berichten, was diese Woche ausmacht.

Frankreich-Spezial

In den letzten Monaten des vergangenen Jahres wurde an dieser Stelle immer wieder über die anstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich berichtet, insbesondere mit Hinblick auf den politische Newcommer Éric Zemmour und dessen Verhältnis zur etablierten rechten Oppositionskandidatin um Marine Le Pen. [KW 41, 43, 47, 49] Nachdem mit Jerome Riviere bereits letzte Woche der Kopf des Rassemblement National im Europaparlament seinen Übertritt zu Zemmour verkündete, gab am Samstag Gilbert Collard als zweiter Europaabgeordneter Gilbert Collard seinen Übertritt bekannt.

Ob in den nächsten Wochen und Monaten vor der Wahl im April noch weitere RN-Politiker zu Zemmour überlaufen könnte entscheidend dazu beitragen, dass der ehemalige Talkshow-Host und Essayist als seriöser Alternativkandidat ernstgenommen wird. Falls ihm diese ideelle Unterstützung, die besonders für sein städtisches und gebildetes Kernpublikum ins Gewichte fallen könnte, abhanden kommt, sieht es möglicherweise schlecht aus für den Kandidaten, der nach jüngsten Umfragen um ca. fünf bis sechs Prozentpunkte hinter den etwa gleichauf liegenden Oppositionsführerinnen Marine Le Pen (RN) und Valérie Pécresse (Les Républicains) zurückliegt. [ifop, opinionway]

Um eine unabhängige Einschätzung aus Sicht der Basis einzuholen, hat konflikt sich einem patriotischen französischen Aktivisten unterhalten, der in der südfranzösischen Provence beheimatet ist und sich persönlich zu den Zemmour-Wählern zählt, während seine Gruppe eher zu Le Pen tendiert. Das Gespräch bietet also einen interessanten Einblick in die Hoffnung auf einen patriotischen Neubeginn, die Zemmour für einige darstellt, als auch in das Spaltungspotenzial, das die kontroverse Kandidatur mit sich bringt.

Rundbrief #1

Um das Thema Frankreich drehte sich auch die erste Ausgabe unseres neuen konflikt-Rundbriefes, die gestern an alle konflikt plus-Abonnenten rausging. Auf mehreren Seiten thematisierten wir die sozioökonomischen und kulturellen Entwicklungen, die unser Nachbarland die letzten Jahrzehnte über durchmachte, und die ebenso zentral für das Verständnis der aktuellen Wahlen wie für die Ereignisse der letzten Jahre sind – angefangen von den Gelbwesten-Protesten, die die erste Hälfte der aktuellen Amtszeit Macrons begleiteten. Überdies findet sich im Rundbrief eine exklusive Sammlung ausgewählter Links zu Artikeln, Podcasts und anderen Medienangeboten, die die Redaktion von nun an alle zwei Wochen sammelt und unseren Abonnenten zur Verfügung stellt.

Das Archiv dieser und kommender Ausgaben des Rundbriefes finden konflikt plus-Abonnenten hier. Wer noch nicht Abonnent ist, sollte dies hier schnellstmöglich nachholen.

Teilen

spot_img
spot_img

Letzte Artikel

spot_img

Kategorien

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein